Astrologische Psychologie Psychosynthese Farbdialog Veranstaltungen Kontakt Über mich | Publikationen Impressum Home

Die Persönlichkeit als Kunstwerk


«Jeder kann etwas Schönes aus seiner Persönlichkeit machen»
Roberto Assagioli.


Roberto Assagioli begründete eine Psychologie, die sowohl unbewusste Anteile des Menschen, wie Komplexe oder Triebe, als auch das bewusste Ich, die Persönlichkeit des Alltags, sowie überbewusste Aspekte wie das Höheres Selbst, in die psychologische Arbeit einbezieht.

• In der Psychosynthese wird das ICH als Zentrum, als lenkende und integrierende Instanz der Persönlichkeit besonders angesprochen und gestärkt. Das ICH kann durch den Beobachter, losgelöst von der Identifikation mit bestimmten Rollen oder Anteilen der Persönlichkeit, erlebt werden. So können Persönlichkeitsanteile, Verhaltensweisen oder Fähigkeiten, aufgegriffen, modifiziert, und schließlich integriert werden. Ziel der Psychosynthese ist zuerst die Integration der Persönlichkeit.

Die integrierte Persönlichkeit ist stärker. Sie ist nach innen zum Selbst und nach außen zur Umwelt verbunden und kreativer im Lebensprozess.

• Teilpersönlichkeiten sind komplexe psychische Gebilde, die ein gewisses Eigenleben entfaltet haben. Es können bestimmte Rollen sein, die wir im Leben einnehmen und mit denen wir uns oft völlig identifizieren, wie Mutter- oder Vaterrolle, Chef, Personalleiterin, Therapeut, Lehrerin, usw.

Es können auch Muster oder Strukturen sein, die wir meist schon in der Kindheit entwickelt haben wie der Rebell, die Angepasste, der Kritiker, usw. Diese Teilpersönlichkeiten können erforscht, die Identifikationen gelockert werden, so dass wir freier mit diesen Anteilen umzugehen vermögen. Entwickeln Sie die Fähigkeiten, die in Ihnen stecken und setzen Sie diese schließlich ein, wenn Sie es sinnvoll finden.
• Das höhere Selbst oder Wesenszentrum wird einerseits als Quelle intelligenter, ordnender und heilender Energien, die dem Wachstum und Lernen der Persönlichkeit nützt, und andererseits als Focus, um den sich die Persönlichkeit neu formen kann, in die psychologische Arbeit hinein genommen.

Somit stellt die Psychosynthese eine evolutionäre Form der Psychologie dar. Sie zeigt Wege auf, wie wir einerseits unsere Persönlichkeit entfalten können, und andererseits über uns selbst hinaus, in ein erweitertes Bewusstsein hinein wachsen können. Wir haben eine Persönlichkeit, die wir klären, kultivieren und verfeinern können, um sie schließlich freier von egozentrierten Mustern zu leben und dem Ganzen damit zu dienen.

Beratung und Therapeutische Begleitung



Literatur